Panasonic übertrifft seine Unternehmensziele zum Umweltschutz

Hamburg

Panasonic übertrifft seine Unternehmensziele zum Umweltschutz

Der japanische Elektronikkonzern setzte im vergangenen Jahr die Ziele seiner Umweltstrategie „eco ideas“ erfolgreich um

Wiesbaden, Juni 2010 ? Panasonic gibt bekannt, dass die Ziele seiner Umwelt¬strategie „eco ideas“ für den Zeitraum von Oktober 2008 bis März 2010 nicht nur erreicht, sondern sogar übertroffen wurden. Die europaweite Verpflichtung des japanischen Elektronik¬unternehmens konzentriert sich auf drei Hauptgebiete: „eco ideas für Produkte“, „eco ideas für jedermann, überall“ und „eco ideas für die Her¬stellung“. Jeder Teilbereich trägt mit seinen Einzelzielen dazu bei, das hochgesteckte Gesamtziel des Konzerns zu erreichen: Bis zum Jahr 2018 will Panasonic das grünste Unterhaltungselektronikunternehmen werden.
Die Ergebnisse im Bereich Nachhaltigkeit von 2009 umfassen konkret:
– „eco ideas für Produkte“: Panasonic Produkte aus 20 Kategorien erhielten die herausragende Bezeichnung ?Superior Green Product?. So nennt Panasonic seine besonders umweltfreundlichen Geräte. Dazu gehören unter anderem das Panasonic SC-PT480 DVD Home Cinema System, der DMR-EX83 DVD HD Rekorder, die NA-147VB2 Waschmaschine und die DMC-FP1/FP2 Digital Still Camera. Sie alle zeichnen sich durch einen sehr niedrigen Energieverbrauch aus.
– „eco ideas für jedermann, überall“: Panasonic Europa initiierte rund 40 Umweltaktionen, an denen mehr als 3.000 Panasonic Mitarbeiter teilnahmen. Zu den Aktivitäten gehörten unter anderem: Das Pflanzen von etwa 12.700 Bäumen, die Übernahme von Patenschaften für gefährdete Tierarten und die Förderung des „Catlin Arctic Survey“, ein internationales Projekt zur Messung der Dicke der Eisdecke im Arktischen Ozean. Darüber hinaus nahmen alle Panasonic Europastandorte an der Earth-Hour-Aktion des WWF teil und unterstützen das Engagement des WWF für die Antarktis.
– „eco ideas für die Herstellung“: Panasonic hat seine CO2-Emissionen bis Ende des Geschäftsjahres 2009 in allen europäischen Produktionsbereichen um 21,4 Tausend Tonnen reduziert. Dies ist eine Verringerung um 34 Prozent. Damit hat Panasonic seine eigene Vorgabe, die Einsparung von 6.000 Tonnen CO2 in Europa, weit übertroffen.
„Ich bin sehr stolz, dass wir unsere Ziele für 2009 erreicht und sogar in einigen Bereichen übertroffen haben. Dies konnten wir schaffen, indem wir das Umweltmanagement zum Herzstück unseres gesamten Unternehmens erklärt haben ? von der Entwicklung bis hin zu Zulieferketten, fertigen Produkten und dem Engagement unserer Mitarbeiter,“ sagt Laurent Abadie, Vorsitzender und Leitender Geschäftsführer Panasonic Europa. „Auf diesem Teilerfolg wollen wir uns jetzt nicht ausruhen! Auch in Zukunft verpflichten wir uns ganz dem Umweltschutz und -management und verfolgen das Ziel weiter, das Thema Nachhaltigkeit fest im Bewusstsein der Gesellschaft zu verankern.“

Der neue Aktionsplan, der Teil des mittelfristigen Dreijahres-Geschäftsplans von Panasonic ist, teilt das Umweltmanagement künftig in zwei Schwerpunkte: „eco ideas für Lifestyles“ und „eco ideas für Businessstyles“. Ersteres beinhaltet „eco ideas für Produkte“ sowie „eco ideas für jedermann, überall“ mit dem Ziel, einen nachhaltigen Lebensstil durch energiesparende Produkte und vielfältiges Umweltengagement zu fördern. Der zweite Bereich schließt „eco ideas für die Herstellung“ ein und konzentriert sich darauf, die schädlichen Auswirkungen von Geschäftsprozessen auf die Umwelt zu reduzieren ? und zwar die gesamte Produktions- sowie Zulieferkette hindurch. Speziell hierfür werden im kommenden Jahr konkrete Beispiele bekannt gegeben.

Das Umweltengagement von Panasonic wird vom Dow Jones Sustainability Index, dem FTSE4Good Index der Financial Times sowie der Londoner Börse aufgenommen.
Stand: Juni 2010. Änderungen und Irrtum vorbehalten.
Über Panasonic:
Die Panasonic Corporation ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion elektronischer Produkte für eine Vielzahl von Kundenbedürfnissen im privaten, geschäftlichen und industriellen Bereich. Der in Osaka, Japan, ansässige Konzern erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2010) einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,42 Billionen Yen / 56,6 Milliarden EUR. Die Aktien des Konzerns sind an den Börsen in Tokio, Osaka, Nagoya und New York (NYSE: PC) notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen und die Marke Panasonic finden Sie unter http://www.panasonic.net .

Bei Veröffentlichung oder redaktioneller Erwähnung freuen wir uns über die Zusendung eines Belegexemplars!

Weitere Informationen:
Panasonic Deutschland
eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15
22525 Hamburg

Ansprechpartner für Presseanfragen:
Michael Langbehn415375″ width=“1″ height=“1″>

Hamburg

Panasonic übertrifft seine Unternehmensziele zum Umweltschutz

Der japanische Elektronikkonzern setzte im vergangenen Jahr die Ziele seiner Umweltstrategie „eco ideas“ erfolgreich um

Wiesbaden, Juni 2010 ? Panasonic gibt bekannt, dass die Ziele seiner Umwelt¬strategie „eco ideas“ für den Zeitraum von Oktober 2008 bis März 2010 nicht nur erreicht, sondern sogar übertroffen wurden. Die europaweite Verpflichtung des japanischen Elektronik¬unternehmens konzentriert sich auf drei Hauptgebiete: „eco ideas für Produkte“, „eco ideas für jedermann, überall“ und „eco ideas für die Her¬stellung“. Jeder Teilbereich trägt mit seinen Einzelzielen dazu bei, das hochgesteckte Gesamtziel des Konzerns zu erreichen: Bis zum Jahr 2018 will Panasonic das grünste Unterhaltungselektronikunternehmen werden.
Die Ergebnisse im Bereich Nachhaltigkeit von 2009 umfassen konkret:
– „eco ideas für Produkte“: Panasonic Produkte aus 20 Kategorien erhielten die herausragende Bezeichnung ?Superior Green Product?. So nennt Panasonic seine besonders umweltfreundlichen Geräte. Dazu gehören unter anderem das Panasonic SC-PT480 DVD Home Cinema System, der DMR-EX83 DVD HD Rekorder, die NA-147VB2 Waschmaschine und die DMC-FP1/FP2 Digital Still Camera. Sie alle zeichnen sich durch einen sehr niedrigen Energieverbrauch aus.
– „eco ideas für jedermann, überall“: Panasonic Europa initiierte rund 40 Umweltaktionen, an denen mehr als 3.000 Panasonic Mitarbeiter teilnahmen. Zu den Aktivitäten gehörten unter anderem: Das Pflanzen von etwa 12.700 Bäumen, die Übernahme von Patenschaften für gefährdete Tierarten und die Förderung des „Catlin Arctic Survey“, ein internationales Projekt zur Messung der Dicke der Eisdecke im Arktischen Ozean. Darüber hinaus nahmen alle Panasonic Europastandorte an der Earth-Hour-Aktion des WWF teil und unterstützen das Engagement des WWF für die Antarktis.
– „eco ideas für die Herstellung“: Panasonic hat seine CO2-Emissionen bis Ende des Geschäftsjahres 2009 in allen europäischen Produktionsbereichen um 21,4 Tausend Tonnen reduziert. Dies ist eine Verringerung um 34 Prozent. Damit hat Panasonic seine eigene Vorgabe, die Einsparung von 6.000 Tonnen CO2 in Europa, weit übertroffen.
„Ich bin sehr stolz, dass wir unsere Ziele für 2009 erreicht und sogar in einigen Bereichen übertroffen haben. Dies konnten wir schaffen, indem wir das Umweltmanagement zum Herzstück unseres gesamten Unternehmens erklärt haben ? von der Entwicklung bis hin zu Zulieferketten, fertigen Produkten und dem Engagement unserer Mitarbeiter,“ sagt Laurent Abadie, Vorsitzender und Leitender Geschäftsführer Panasonic Europa. „Auf diesem Teilerfolg wollen wir uns jetzt nicht ausruhen! Auch in Zukunft verpflichten wir uns ganz dem Umweltschutz und -management und verfolgen das Ziel weiter, das Thema Nachhaltigkeit fest im Bewusstsein der Gesellschaft zu verankern.“

Der neue Aktionsplan, der Teil des mittelfristigen Dreijahres-Geschäftsplans von Panasonic ist, teilt das Umweltmanagement künftig in zwei Schwerpunkte: „eco ideas für Lifestyles“ und „eco ideas für Businessstyles“. Ersteres beinhaltet „eco ideas für Produkte“ sowie „eco ideas für jedermann, überall“ mit dem Ziel, einen nachhaltigen Lebensstil durch energiesparende Produkte und vielfältiges Umweltengagement zu fördern. Der zweite Bereich schließt „eco ideas für die Herstellung“ ein und konzentriert sich darauf, die schädlichen Auswirkungen von Geschäftsprozessen auf die Umwelt zu reduzieren ? und zwar die gesamte Produktions- sowie Zulieferkette hindurch. Speziell hierfür werden im kommenden Jahr konkrete Beispiele bekannt gegeben.

Das Umweltengagement von Panasonic wird vom Dow Jones Sustainability Index, dem FTSE4Good Index der Financial Times sowie der Londoner Börse aufgenommen.
Stand: Juni 2010. Änderungen und Irrtum vorbehalten.
Über Panasonic:
Die Panasonic Corporation ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion elektronischer Produkte für eine Vielzahl von Kundenbedürfnissen im privaten, geschäftlichen und industriellen Bereich. Der in Osaka, Japan, ansässige Konzern erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2010) einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,42 Billionen Yen / 56,6 Milliarden EUR. Die Aktien des Konzerns sind an den Börsen in Tokio, Osaka, Nagoya und New York (NYSE: PC) notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen und die Marke Panasonic finden Sie unter http://www.panasonic.net .

Bei Veröffentlichung oder redaktioneller Erwähnung freuen wir uns über die Zusendung eines Belegexemplars!

Weitere Informationen:
Panasonic Deutschland
eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15
22525 Hamburg

Ansprechpartner für Presseanfragen:
Michael Langbehn415375″ width=“1″ height=“1″>

Das könnte Dich auch interessieren …