Was passiert beim Verbrennungs-Vorgang von Pellets?

Was passiert beim Verbrennungsvorgang von Holzpellets?

Bei der Verbrennung von Holz oder Holzpellets unterscheidet man verschiedene Phasen:

  • Erwärmung und Trocknung,

 

  • Entgasung und thermische Zersetzung

 

  • sowie die eigentliche Verbrennung.

 

Holz brennt niemals von selbst. Erst die aus dem Holz entweichenden Gase sind brennbar. Der Vergasungs-Prozess setzt bei Temperaturen um die 150 Grad Celsius ein. Mit steigender Temperatur treten zuerst Wasserdampf und Sauerstoff aus. Der Flammpunkt liegt je nach Güte des Holzbrennstoffes zwischen 230 und 280 Grad Celsius. Danach werden auch die Feststoffe Zellulose und Lignin zu Gas. Diesen Vorgang bezeichnet man als Primärverbrennung. Den energiereichen Holzgasen wird nun Sekundärluft zugeführt, wodurch sich diese erst entzünden und bei Temperaturen ab 240 Grad Celsius verbrennen und Wärme freisetzen.

Das könnte Dich auch interessieren …