Bis 250 Grad hitzebeständige Lampen – Technologiedurchbruch bei e³-Leuchtröhren von Global LightZ

Bis 250 Grad hitzebeständige Lampen – Technologiedurchbruch bei e³-Leuchtröhren von Global LightZ

Breitungen, 22. März 2010. e³-Leuchtröhren der Global LightZ Betriebs GmbH arbeiten auch bei Umgebungstemperaturen von über 250 Grad Celsius fehlerfrei. Das ergab ein Test, den Global LightZ aktuell für das neue Projekt eines seiner Kunden vornahm. Die angeschaltete Leuchtröhre wurde in einem Ofen im Testlabor von Global LightZ im thüringischen Breitungen in mehreren Zyklen auf über 250 Grad erhitzt, ohne dass eine Beeinträchtigung der Funktion auftrat. Die e³-Technologie ist damit die einzige Technologie, die den Betrieb von Lichtquellen im Temperaturbereich von unter minus 40 Grad Celsius bis über 250 Grad Celsius ermöglicht.

Während die gute Kälteresistenz der e³-Leuchtröhren bereits bekannt war, galten beim Betrieb in heißen Umgebungen bisher 100 Grad Celsius in Sonderprojekten als Obergrenze. Der massiv erweiterte Temperaturbereich der e³-Lichtquellen gilt für Energiesparlampen und LED in absehbarer Zeit als technologisch nicht realisierbar. Global LightZ stellt seine Lichtquellen auf der Light + Building in Frankfurt vom 11. bis 16. April an den Ständen der Kooperationspartner Alanod (4.0 B31) und Leccor (5.0 A04) vor.

Auch beim Einsatz in extrem heißen Umgebungen weisen die e³-Lampen ihre bereits be-kannten Eigenschaften auf. Sie ermöglichen kleine Bauformen mit zwei- und dreidimensionaler Anpassbarkeit, haben eine hervorragende Ökobilanz mit 100-prozentiger Recyclingfähigkeit und eine hohe Energieeffizienz mit einer Lichtausbeute von 50 bis 90 Lumen pro Watt. Die e³-Lampen können ohne Beeinträchtigung ihrer Lebensdauer von mehr als 50.000 Stunden beliebig oft ein- und ausgeschaltet werden. Sie können zwischen Lichtfarben von ca. 2000 Kelvin und ca. 20.000 Kelvin stufenlos geregelt werden. Die sehr gute Wiedergabe der Farbe von Objekten bleibt dabei konstant bei einem Colour Rendering Index über 80.

Über die Global LightZ Betriebs GmbH:
Das mittelständische Unternehmen mit Sitz im thüringischen Breitungen/Werra wurde 2007 von Klaus Wammes gegründet, der das Unternehmen auch führt. Im Rahmen der Firmengruppe Wammes Partner operiert die Global LightZ Betriebs GmbH in einem Technologienetzwerk. Global LightZ hat sich dabei auf die Entwicklung der e³-Leuchtmittel spezialisiert, an denen die Unternehmensgruppe alle Patente hält.

Weitere Informationen:
Global LightZ Betriebs GmbH
Frau Nicole Amthor, Nordstr. 5, 98597 Breitungen/Werra
Tel.: 036848-2593 400, Fax: 036848-2593 444
E-Mail: info@glz-mfg.de, Internet: www.global-lightz.de

Pressekontakt:
Konzept PR GmbH, Agentur für Public Relations
Gerald Fiebig, Karolinenstraße 21, 86150 Augsburg
Tel.: 08 21-34300 19, Fax: 08 21-34300 77
E-Mail: g.fiebig@konzept-pr.de,Internet: www.konzept-pr.de404468″ width=“1″ height=“1″>

Bis 250 Grad hitzebeständige Lampen – Technologiedurchbruch bei e³-Leuchtröhren von Global LightZ

Breitungen, 22. März 2010. e³-Leuchtröhren der Global LightZ Betriebs GmbH arbeiten auch bei Umgebungstemperaturen von über 250 Grad Celsius fehlerfrei. Das ergab ein Test, den Global LightZ aktuell für das neue Projekt eines seiner Kunden vornahm. Die angeschaltete Leuchtröhre wurde in einem Ofen im Testlabor von Global LightZ im thüringischen Breitungen in mehreren Zyklen auf über 250 Grad erhitzt, ohne dass eine Beeinträchtigung der Funktion auftrat. Die e³-Technologie ist damit die einzige Technologie, die den Betrieb von Lichtquellen im Temperaturbereich von unter minus 40 Grad Celsius bis über 250 Grad Celsius ermöglicht.

Während die gute Kälteresistenz der e³-Leuchtröhren bereits bekannt war, galten beim Betrieb in heißen Umgebungen bisher 100 Grad Celsius in Sonderprojekten als Obergrenze. Der massiv erweiterte Temperaturbereich der e³-Lichtquellen gilt für Energiesparlampen und LED in absehbarer Zeit als technologisch nicht realisierbar. Global LightZ stellt seine Lichtquellen auf der Light + Building in Frankfurt vom 11. bis 16. April an den Ständen der Kooperationspartner Alanod (4.0 B31) und Leccor (5.0 A04) vor.

Auch beim Einsatz in extrem heißen Umgebungen weisen die e³-Lampen ihre bereits be-kannten Eigenschaften auf. Sie ermöglichen kleine Bauformen mit zwei- und dreidimensionaler Anpassbarkeit, haben eine hervorragende Ökobilanz mit 100-prozentiger Recyclingfähigkeit und eine hohe Energieeffizienz mit einer Lichtausbeute von 50 bis 90 Lumen pro Watt. Die e³-Lampen können ohne Beeinträchtigung ihrer Lebensdauer von mehr als 50.000 Stunden beliebig oft ein- und ausgeschaltet werden. Sie können zwischen Lichtfarben von ca. 2000 Kelvin und ca. 20.000 Kelvin stufenlos geregelt werden. Die sehr gute Wiedergabe der Farbe von Objekten bleibt dabei konstant bei einem Colour Rendering Index über 80.

Über die Global LightZ Betriebs GmbH:
Das mittelständische Unternehmen mit Sitz im thüringischen Breitungen/Werra wurde 2007 von Klaus Wammes gegründet, der das Unternehmen auch führt. Im Rahmen der Firmengruppe Wammes Partner operiert die Global LightZ Betriebs GmbH in einem Technologienetzwerk. Global LightZ hat sich dabei auf die Entwicklung der e³-Leuchtmittel spezialisiert, an denen die Unternehmensgruppe alle Patente hält.

Weitere Informationen:
Global LightZ Betriebs GmbH
Frau Nicole Amthor, Nordstr. 5, 98597 Breitungen/Werra
Tel.: 036848-2593 400, Fax: 036848-2593 444
E-Mail: info@glz-mfg.de, Internet: www.global-lightz.de

Pressekontakt:
Konzept PR GmbH, Agentur für Public Relations
Gerald Fiebig, Karolinenstraße 21, 86150 Augsburg
Tel.: 08 21-34300 19, Fax: 08 21-34300 77
E-Mail: g.fiebig@konzept-pr.de,Internet: www.konzept-pr.de404468″ width=“1″ height=“1″>

Das könnte Dich auch interessieren …