Siemens und Airtricity unterzeichnen Vertrag für Windpark in Schottland

München

Siemens und Airtricity unterzeichnen Vertrag für Windpark in Schottland

Siemens hat mit Airtricity, der Tochtergesellschaft für Erneuerbare Energien des Energieversorgers Scottish and Southern Energy (SSE), haben einen Vertrag über die Lieferung von Windenergieanlagen für ein Großprojekt in Schottland unterzeichnet. Die Anlagen der 2,3 Megawatt (MW) Klasse mit einer Gesamtleistung von 350 MW werden im Windpark Clyde in South Lanarkshire, 70 Kilometer südlich von Glasgow, errichtet. Die Inbetriebnahme des Windenergieparks ist für 2012 vorgesehen.

Nach der erfolgreichen Umsetzung des schottischen Windparks Whitelee Anfang Sommer dieses Jahres, das mit 322 MW heute größte Onshore-Windenergieprojekt Europas, folgt das Projekt Clyde als neuer Meilenstein für den weiteren Ausbau der Onshore-Windenergie in Europa.

Der Vertrag zwischen Airtricity und Siemens umfasst die Lieferung der Windenergieanlagen, die Installation sowie die Inbetriebnahme des Windparks. Für zunächst fünf Jahre übernimmt Siemens zudem den Service und die Instandhaltung der Turbinen. Der Windpark Clyde leistet einen signifikanten Beitrag zur Wertschöpfung und Schaffung von Arbeitsplätzen im Windenergiesektor in Schottland. Während der Konstruktionsphase werden über 200 Monteure zum Einsatz kommen und mehr als 30 langfristige Stellen für die gesamte Laufzeit des Windenergieparks geschaffen. In nur zwei Jahren könnte das Projekt Clyde der größte Onshore Windpark in Europa werden. Nach seiner Fertigstellung wird der Windpark mehr als 200.000 schottische Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgen.

Die Größenordnung des Windparks spiegelt auch Großbritanniens Ambitionen wieder, eine Vorreiterrolle im Bereich grüner Technologien zu übernehmen. Die britische Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2010 zehn Prozent seines Stroms aus erneuerbaren Energiequellen zu erzeugen.

Windenergieanlagen sind Teil des Siemens Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von knapp 19 Mrd. EUR erwirtschaftete. Das entspricht rund einem Viertel des gesamten Konzernumsatzes und macht Siemens zum weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie.

The Siemens Energy Sector is the world?s leading supplier of a complete spectrum of products, services and solutions for the generation, transmission and distribution of power and for the extraction, conversion and transport of oil and gas. In fiscal 2008 (ended September 30), the Energy Sector had revenues of approximately EUR22.6 billion and received new orders totaling approximately EUR33.4 billion and posted a profit of EUR1.4 billion. On September 30, 2008, the Energy Sector had a work force of approximately 83,500. Further information is available at: www.siemens.com/energy.

Siemens AG Corporate Communications and Government Affairs Wittelsbacherplatz 2, 80333 München Deutschland Informationsnummer: ERE200909.092d wp

Media Relations: Alfons Benzinger Telefon: +49 9131 18-7032 E-Mail: alfons.benzinger@siemens.com 4 Siemens AG Energy Sector – Renewable Energy Division Freyeslebenstr. 1, 91058 Erlangen384450″ width=“1″ height=“1″>

München

Siemens und Airtricity unterzeichnen Vertrag für Windpark in Schottland

Siemens hat mit Airtricity, der Tochtergesellschaft für Erneuerbare Energien des Energieversorgers Scottish and Southern Energy (SSE), haben einen Vertrag über die Lieferung von Windenergieanlagen für ein Großprojekt in Schottland unterzeichnet. Die Anlagen der 2,3 Megawatt (MW) Klasse mit einer Gesamtleistung von 350 MW werden im Windpark Clyde in South Lanarkshire, 70 Kilometer südlich von Glasgow, errichtet. Die Inbetriebnahme des Windenergieparks ist für 2012 vorgesehen.

Nach der erfolgreichen Umsetzung des schottischen Windparks Whitelee Anfang Sommer dieses Jahres, das mit 322 MW heute größte Onshore-Windenergieprojekt Europas, folgt das Projekt Clyde als neuer Meilenstein für den weiteren Ausbau der Onshore-Windenergie in Europa.

Der Vertrag zwischen Airtricity und Siemens umfasst die Lieferung der Windenergieanlagen, die Installation sowie die Inbetriebnahme des Windparks. Für zunächst fünf Jahre übernimmt Siemens zudem den Service und die Instandhaltung der Turbinen. Der Windpark Clyde leistet einen signifikanten Beitrag zur Wertschöpfung und Schaffung von Arbeitsplätzen im Windenergiesektor in Schottland. Während der Konstruktionsphase werden über 200 Monteure zum Einsatz kommen und mehr als 30 langfristige Stellen für die gesamte Laufzeit des Windenergieparks geschaffen. In nur zwei Jahren könnte das Projekt Clyde der größte Onshore Windpark in Europa werden. Nach seiner Fertigstellung wird der Windpark mehr als 200.000 schottische Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgen.

Die Größenordnung des Windparks spiegelt auch Großbritanniens Ambitionen wieder, eine Vorreiterrolle im Bereich grüner Technologien zu übernehmen. Die britische Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2010 zehn Prozent seines Stroms aus erneuerbaren Energiequellen zu erzeugen.

Windenergieanlagen sind Teil des Siemens Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von knapp 19 Mrd. EUR erwirtschaftete. Das entspricht rund einem Viertel des gesamten Konzernumsatzes und macht Siemens zum weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie.

The Siemens Energy Sector is the world?s leading supplier of a complete spectrum of products, services and solutions for the generation, transmission and distribution of power and for the extraction, conversion and transport of oil and gas. In fiscal 2008 (ended September 30), the Energy Sector had revenues of approximately EUR22.6 billion and received new orders totaling approximately EUR33.4 billion and posted a profit of EUR1.4 billion. On September 30, 2008, the Energy Sector had a work force of approximately 83,500. Further information is available at: www.siemens.com/energy.

Siemens AG Corporate Communications and Government Affairs Wittelsbacherplatz 2, 80333 München Deutschland Informationsnummer: ERE200909.092d wp

Media Relations: Alfons Benzinger Telefon: +49 9131 18-7032 E-Mail: alfons.benzinger@siemens.com 4 Siemens AG Energy Sector – Renewable Energy Division Freyeslebenstr. 1, 91058 Erlangen384450″ width=“1″ height=“1″>

Das könnte Dich auch interessieren …