Umweltminister Wilhelm Dietzel: „Neuntes duales System in Hessen festgestellt“

Wiesbaden

Umweltminister Wilhelm Dietzel: „Neuntes duales System in Hessen festgestellt“

„Mit der heutigen Zulassung der Veolia Umweltservice Dual GmbH gibt es in Hessen nunmehr neun duale Systeme“, erklärte der Hessische Umweltminister, Wilhelm Dietzel, in Wiesbaden. Die Veolia Umweltservice Dual GmbH ist ein Tochternehmen der Veolia Umweltservice GmbH und betreibt das duale System für Verpackungsrücknahme innerhalb der Veolia-Gruppe.

Das Hessische Umweltministerium hatte bereits 2003 als erstes Bundesland die Landbell AG neben der DSD GmbH als duales System zugelassen. In den Folgejahren kamen nun bis heute sieben weitere duale Systeme hinzu. „Die Zulassung der Veolia ist ein weiterer Schritt für mehr Wettbewerb im Bereich der haushaltsnahen Erfassung von Verpackungsabfällen. Von diesem Wettbewerb wird ein positiver Einfluss auf die Kosten der Verpackungsverwertung ausgehen“, so Dietzel abschließend.

Pressestelle
Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz
Mainzer Straße 80
65189 Wiesbaden
Telefon: 0611 – 815 1020
Telefax: 0611 – 815 1943
pressestelle@hmulv.hessen.de

Wiesbaden

Umweltminister Wilhelm Dietzel: „Neuntes duales System in Hessen festgestellt“

„Mit der heutigen Zulassung der Veolia Umweltservice Dual GmbH gibt es in Hessen nunmehr neun duale Systeme“, erklärte der Hessische Umweltminister, Wilhelm Dietzel, in Wiesbaden. Die Veolia Umweltservice Dual GmbH ist ein Tochternehmen der Veolia Umweltservice GmbH und betreibt das duale System für Verpackungsrücknahme innerhalb der Veolia-Gruppe.

Das Hessische Umweltministerium hatte bereits 2003 als erstes Bundesland die Landbell AG neben der DSD GmbH als duales System zugelassen. In den Folgejahren kamen nun bis heute sieben weitere duale Systeme hinzu. „Die Zulassung der Veolia ist ein weiterer Schritt für mehr Wettbewerb im Bereich der haushaltsnahen Erfassung von Verpackungsabfällen. Von diesem Wettbewerb wird ein positiver Einfluss auf die Kosten der Verpackungsverwertung ausgehen“, so Dietzel abschließend.

Pressestelle
Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz
Mainzer Straße 80
65189 Wiesbaden
Telefon: 0611 – 815 1020
Telefax: 0611 – 815 1943
pressestelle@hmulv.hessen.de

Das könnte Dich auch interessieren …